Gepostet: 31.08.2020

Martin Larisch (Dipl.-Ökonom) & Partner Finanzberatung und PKV-Beratung Duisburg

Tipps für die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) – Teil 2

Das Absicherungsniveau halten:
Nichts bleibt, wie es ist. Das gilt auch für die Kaufkraft des Geldes.
Achte darauf, eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit Beitragsdynamik abzuschließen. Dadurch steigt deine versicherte Leistung regelmäßig um einen festgelegten Wert an und somit kannst du die Inflation ausgleichen.


Gesundheitsfragen ehrlich beantworten:
Wer eine BU abschließen möchte, muss Fragen zum Gesundheitszustand beantworten. Vermeide fehlerhafte Angaben, sonst riskierst du im schlimmsten Fall deinen Versicherungsschutz und erhältst keine Leistung.

Vereinbare eine Nachversicherungsgarantie:
Damit hast du die Möglichkeit, dass du die Berufsunfähigkeitsrente auf einen Schlag erhöhen kannst, wenn sich deine Lebensumstände (Heirat, Geburt eines Kindes, Gehaltserhöhung, Kauf einer Immobilie, u.v.m.) ändern. Eine erneute Gesundheitsprüfung ist dafür in den meisten Fällen nicht erforderlich – auch wenn sich dein Gesundheitszustand zwischenzeitlich verändert hat.

Alternativen prüfen:
Bei Vorerkrankungen, schwer körperlicher Arbeit und Berufen, die höheren Risiken ausgesetzt sind, kann es schwierig sein, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen oder die Beiträge sind sehr teuer. Hierfür gibt es in der Arbeitskraftabsicherung einige gute Alternativen.

#BU #Berufsunfähigkeitsversicherung #Arbeitskraftabsicherung

Ein Termin kann per Videoberatung oder als persönliche Beratung vereinbart werden.
Angebot anfordern
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.